Wichtige Informationen

Berlintapete hat exklusive Partner in anderen Ländern. Diese Partner bieten Ihnen muttersprachlichen Service und Hilfe bei der Auftragsabwicklung.

Falls Ihre Rechnungsadresse in einem dieser Länder liegt, wechseln Sie bitte zu unserem exklusiven Partner. Klicken Sie hierfür auf das entsprechende Land.

Change language

Währung auswählen

Referenzen / Galerie Thomas Schulte

Referenzenübersicht schliessen

Galerie Thomas Schulte
2014
  • Galerie Thomas Schulte - Bild 1
  • Galerie Thomas Schulte - Bild 2
  • Galerie Thomas Schulte - Bild 3
  • Galerie Thomas Schulte - Bild 4

Abbildungen mit freundlicher Genehmigung von Jan Brockhaus © 2014

Projekt Daten

Projektname MICHAEL MÜLLER Was nennt sich Kunst, was heißt uns wahrsein? Referenz Beschreibung MICHAEL MÜLLER
Was nennt sich Kunst, was heißt uns wahrsein? May 31 to July 26, 2014
In der Eröffnungswoche der Berlin Biennale wird Michael Müller am Freitagabend, den 30. Mai seine Ausstellung \"Was nennt sich Kunst, was heißt uns wahrsein?\" eröffnen, mit der er seinen im letzten Jahr begonnenen 18-teiligen Ausstellungszyklus forsetzt - eine Suche nach dem, was wir Kunst nennen, und dem, was uns Wahrheit bedeutet: \"Künstler sein: Was heißt das? Zunächst: Man erlernt die Kunst. Man \"übt\". Kann man die Kunst denn praktizieren? Gibt es eine Praxis der Kunst wie eine Praxis für Allgemeinmedizin? Kunst und Können. Der Leistungsgedanke des Bürgertums, ein Ausweg, ein Versprechen und Verbrechen. Der griechische Athlet.\"
Eröffnung: Freitag, 30. Mai, 19-21 Uhr
Objekt Installationsansicht aus der Ausstellung Was nennt sich Kunst, was heißt uns wahrsein? von Michael Müller in der Galerie Thomas Schulte, Berlin, 31. Mai bis 26. Juli 2014, Courtesy der Künstler und Galerie Thomas Schulte Berlin, Foto: Jan Brockhaus.
Umfang 370 qm Tapetenproduktion Premiumvlies 200 g
Realisierung 2014
Auftraggeber Galerie Thomas Schulte, Berlin,
Künstler/Agentur MICHAEL MÜLLER

Diese Website als Bookmark speichern

Share